Notdienstapotheke in Ihrer Nähe

Das Apothekensymbol verlinkt die Seite des Gesundheits- portals der deutschen ApothekerInnen, auf der Sie nach Eingabe Ihrer PLZ die nächste Bereitschaftsdienstapotheke angezeigt bekommen.

 

 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Kreis Offenbach

Zentrale Langen, Röntgenstr. 20, 63225 Langen

Tel.: 116 117 (auch zuständig für Hausbesuche in Messel)

 

Öffnungszeiten unter:

http://bereitschaftsdienst-lko.de/oeffnungszeiten/

 

 

An dieser Stelle finden Sie nachfolgend interessante medizinische Informationen mit wechselndem Inhalt. Sollten Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.

 

Vitamin C senkt Harnsäure und Cholesterin

 

 

Hilfreich bei Infekten und Depressionen
Chefredakteur Dr. Campbell (siehe unten) weist auf den häufigen Vitamin-C-Mangel der US-Amerikaner hin – 6% befinden sich im Skorbutbereich und 25 % zeigen subklinische Mangelzustände.

Zwei Indikationen bei denen Vitamin C hilfreich ist, liegen ihm besonders am Herzen: Infekte und Depressionen. Einer randomisiert kontrollierten Studien (RCT) zufolge können Vitamin-C-Supplemente die Symptomintensität bei Erkältungen deutlich abmildern.

Bei Depressionen reduziert Vitamin C ebenfalls die Symptomatik. Dieser positive Einfluss auf die Stimmungslage ist schon allein damit erklärbar, dass Depressionen und Müdigkeit zu den unspezifischen Symptomen eines Vitamin-C-Mangels gehören. Und Vitamin-C-Defizite sind bei dieser Patientengruppe keine Seltenheit.

 

LDL-Cholesterin- und Harnsäure-senkend
Eine immer wieder aufkommende Frage ist, ob Vitamin C Risikofaktoren wie Cholesterin und Harnsäure zu senken vermag. Den Studienergebnissen in Dr. Campbells Editorial zufolge ist Vitamin C hier eine wirkungsvolle Option. Es reduzierte in einer Placebo-kontrollierten Studie signifikant das Gesamt- und LDL-Cholesterin, während Triglyceride, HDL- und VLDL-Cholesterin unverändert blieben. Die Effekte auf den Harnsäurespiegel im Serum wurden in einer Meta-Analyse über 12 randomisiert kontrollierte Studien verifiziert. Bei einer durchschnittlichen Dosierung von täglich 500 mg Vitamin C für 30 Tage reduzierte Vitamin C erhöhte Harnsäurespiegel signifikant. 

 

 

ADDIN EN.REFLIST 1.Campbell, A.W., Vitamin C: It Isn't Just for Cancer Anymore. Altern Ther Health Med, 2015. 21(3): p. 8-10.

Quelle: ©Pascoe Naturmedizin, www.pascoe.de